Folkwang zu Gast in Marburg

Meine Kommilitonen der Folkwang organisieren eine Ausstellung im Marburger Rathaus im Rahmen des Photo.Spectrum.Marburg.
Von mir wird es dort auch eine kleine Arbeit zu sehen geben. Leider kann ich nicht persönlich zur Vernissage dabei sein, welche am Samstag den 7. März 2020 um 18 Uhr startet.

Guckt vorbei, wenn es bei euch in der Nähe ist!

86193818_2795161293856696_4001845037997490176_o

 

Vernissage der Botanik Ausstellung

Heute war die Vernissage meiner Botanik Ausstellung im Botanischen Garten des KIT Karlsruhe. Im Laufe der Öffnungszeit haben bestimmt rund 40 Leute gezielt zur Eröffnung gefunden, sowie noch einige „zufällige“ Besucher, welche primär wegen dem Botanischen Garten vor Ort waren.
Meine liebe Freundin Barbara Einig, Kunsthistorikerin, hielt die Rede, bevor wir die Besucher in die Gewächshäuser entließen. Dort galt es die 8 großen PVC Planen, sowie noch eine Reihe kleinerer Bilder, zu entdecken.

Ich bin sehr zufrieden mit der Eröffnung, da viele mir wichtige Leute da waren. Leider, wie es bei solchen Veranstaltungen wohl immer ist, konnte ich nicht mit allen Leuten ausführlich sprechen und war danach auch ziemlich platt.
Nun bleibt es spannend, wie sich die Bilder im Laufe der Zeit eventuell verändern bzw zuwachsen werden.

Für alle, welche es nicht geschafft haben, gibt es auch noch 1-3 weitere Termine bis Oktober, an welchen ich auch vor Ort sein werde. Diese kündige ich natürlich zeitnah an.

Projekte und Pläne 2020

Ich hab das Gefühl, dass 2020 besser wird als das Jahr zuvor.

Es wird wohl ein Ausstellungsjahr, denn bisher sind drei Ausstellungen geplant. Natürlich die Botanik Ausstellung in Karlsruhe, dann eine über „Alternative Photography“ in Heidelberg, zu der die entsprechenden Informationen noch folgen werden und dann stellen wir als Folkwang-Fotografie-Klasse noch bei den Fototagen in Marburg aus. Dazu wird wahrscheinlich noch eine weitere Ausstellung in Essen kommen, aber da ist noch nichts spruchreif.

Ansonsten will ich dieses Jahr reisen, wie weit weg und wohin genau ist war noch ziemlich unklar – aber es geht mindestens auf kleine Recherchereise ins Deutsche Kameramuseum in Plech. Das hab ich schon seit Ewigkeiten vor, doch es scheiterte bisher an Zeit und Geld. Evtl. nehme ich ja „janalog unterwegs“ wieder auf, mal sehen.

Zudem mag ich voll und ganz zu meinem Interesse an fotografischer Recherche stehen und mir weniger Druck in Sachen fotografieren machen. Denn ich hatte immer ein schlechtes Gewissen, dass ich inzwischen so wenig fotografiere. Doch irgendwas verändert sich gerade und das muss und will ich zulassen.
Das soll sich auch in Sachen Fotowörter niederschlagen, denn da möchte ich dieses Jahr einige Resultate sehen bzw veröffentlichen.

Frohes Neues Jahr!