Die Botanik-Situation

DSC05622

Gestern hatte ich eine kleine Führung durch meine Ausstellung in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens vom KIT in Karlsruhe.
Eröffnet Anfang Februar ist diese nun seit Mitte März im „Dornröschenschlaf“ und für Besucher nicht zugänglich. Nur im Rahmen einer kleinen Führung können vereinzelt Besucher in den Botanischen Garten.

Mal schauen wie es weiter geht. Da ich recht selten vor Ort bin, kann ich nicht oft eine Führung anbieten. Die Ausstellung soll jedoch wahrscheinlich verlängert werden, doch ob die Situation im Herbst/Winter besser wird ist ja sehr fraglich.

Polagramme im City of Gold

Noch bis diesen Sonntag kann man sich die Polagramme im City of Gold (Altenessener Str 77, Essen) anschauen.
Hier sind mal ein paar Impressionen für diejenigen, welche nicht persönlich vorbei kommen können.

Fotos der Ausstellung von Daniela Risch

Lichtbildwesen und Aktuelles

Logo_Lichtbildwesen

Illustration: Jasmin Weber

 

Nun habe ich das Bedürfnis auch offiziell über mein geplantes Projekt „Lichtbildwesen“ zu berichten, welches jedoch erstmal nicht umgesetzt wird. Ende Februar saß ich an der Konzeption für einen Podcast, welcher eine Erweiterung des Blogs gewesen wäre. Doch durch Corona hat sich (wie bei wohl einigen) das Leben ziemlich verändert und ich bekomme keine Routine rein, welche ich für regelmäßige Folgen hinbekommen müsste.

Denn aktuell bin ich nur selten an meinem eigentlichen Wohnort und pendle zwischen Karlsruhe, wo ich in meinem ehemaligen Labor arbeiten kann, und dem Schwarzwald, wo meine Familie lebt, hin und her. Der Spagat zwischen meinen Fotoarbeiten und meinem seit dem Lockdown noch größer gewordenen Bedürfnis nach der Natur und dem Wandern ist für mich nicht immer leicht. Doch das kann ich nun besser ausleben, als würde ich in NRW sein müssen um dort „regulär“ zu studieren. Das Online-Semester hat für mich den großen Vorteil, dass ich das nun ortsungebunden machen kann. Doch das Leben aus dem Rucksack ist manchmal doch etwas anstrengend. Ich bin oft von meinem „Recherchematerial“ getrennt und kann nicht immer an den offenen Projekten arbeiten, nach denen mir gerade ist.

Aber dadurch ergibt sich vielleicht noch etwas anderes, mal schauen. Ich hoffe das ich bald wieder mehr Motivation für den Blog habe. Untätig bin ich im „realen Leben“ jedoch keineswegs.