Meine Instrumente

„Und dieses Instrument, der Fotoapparat, ist in Wirklichkeit so einfach;
nur die Leute, die etwas davon verstehen, haben alles so kompliziert gemacht“

Alexander Spörl – Mit der Kamera auf du

nikon2_kleinolympus pen_kleinrolleiflex_klein

Die Polaroidwand

Ausstellung GFJK Gesellschaft der Freunde junger Kunst

Ausstellung GFJK Gesellschaft der Freunde junger Kunst

 

Es sind weder meine Polaroids/Sofortbilder, noch war es meine Ausstellung. Jedoch ist es seit einigen Jahren ein kleiner Traum von mir gewesen, eine Wand mit den alten Polaroids von Dirk Altenkirch zu bekleben. Letzten Sommer war er Teil einer Gruppenausstellung in Baden-Baden und zusammen mit Michelle Mantel planten wir seine Ausstellungsbeteiligung, welche neben dieser Arbeit noch zwei weitere Installationen beinhaltete.

Mit der Polaroidwand ging somit ein kleiner Traum in Erfüllung, auch wenn es eine große Arbeit war. So sortierte ich die Architekturfotos aus seinem Polaroidarchiv, bevor die etwas über 800 Polaroids im Zufallsprinzip an die Wand geklebt wurden.

Fensterausstellung

Fenster_insta

 

Bis Ende März kann man zwei verschiedene Bildserien in meinen Fenstern sehen.

Ab 03.3. Inverirritiert
Ab 15.3. einmaldurch

 

Mellinghofer Str 8
Essen – Altendorf

Von Gebrauch seines eigenen Zimmers

DSC05949

Wir wurden im Studium dazu ermutigt, den eigenen Wohnraum als „Ausstellungsraum“ zu nutzen, bzw. darin verschiedene Hängungen und Präsentationsarten zu versuchen. Denn auch wir sind im „Homeoffice“ und sogar Buchbinden findet seit dem Lockdownim Dezember online statt.

So hab ich gestern mein 18qm so umgestellt, dass ich eine freie Ecke und Wand hab, in welcher ich auf meinem Schreibtisch sowie an der Wand verschiedene Sachen ausprobieren kann. Ich muss mich nur trauen! Das fällt mir etwas schwer, also das „einfach machen“, doch es ist bestimmt eine gute Übung. Zudem nutze ich meine Fenster im Erdgeschoss um ab März eine „Fensterausstellung“ zu machen. Dazu werde ich, sobald es soweit ist, den Ort und die Zeiten veröffentlichen.
Geplant sind alle paar Wochen wechselnde Bildpaare, die an etwa 3 Tagen die Woche zu sehen sind. Ich bin gespannt, ob es sich auch so realisieren lässt wie ich es geplant habe.

Das als kleines Lebenszeichen. Mehr von mir bekommt man inzwischen auf Instagram mit, meinen Facebook Account habe ich inzwischen gelöscht.