1971 – Wenn der Film spricht

1971-3, Mosch Center Karlsruhe

Ich hatte einen 1971 abgelaufenen Ilford HP3 geschenkt bekommen und wollte ihn umbedingt ausprobieren. Das Wetter war wunderbar, in den Fingern juckte es – doch die Motivation lies mal wieder zu wünschen übrig. Denn die lästige Frage was ich denn überhaupt fotografieren möchte schwebte über mir und bremste mich mal wieder komplett aus. Doch ich gab mir einen Ruck und stand dann jedoch planlos vor der Haustüre – rechts oder links?
Die Kamera war mit dem abgelaufenen Film geladen, doch ich wollte nicht einfach irgendwas darauf fotografieren. So kam mir die Idee mich auf den Film komplett einzulassen und ihn in seinem Sinne zu belichten.
Ich lief links auf ein Gebäudekomplex zu, welchen ich jeden Morgen aus meinem Badfenster sah und der mich vom Baustil schon immer ansprach. Ohne es genau zu wissen ahnte ich, dass die Architektur in den passenden zeitlichen Rahmen fällt. So widmete ich den Film komplett diesem Gebäudekomplex und stellte Zuhause fest, dass tatsächlich alles passte. Als der Film „ablief“ war dieser gerade im Bau und wurde 1972 fertiggestellt.

Die komplette Serie dieses Filmes gibt es HIER (oder auf das Foto klicken)

Buch I

_da_1496_klein

Mein Buchprojekt ist soweit fertig. Einzelstück, Handarbeit und unperfekt.
Es besteht aus dem Buch mit 23 Bildern, Schuber und kleinen Bildchen zum verschenken.

Es soll ein Buch werden

Dummy basteln

 

Mich hat Anfang des Jahres eine mir in dieser Form bisher unbekannte Sucht nach einem bestimmten Motiv bzw. einer Serie ergriffen. So langsam sind die nahezu 100 entstandenen Bilder ausgewertet, ausgesucht und bearbeitet. Der Dummy steht und in den nächsten Tagen werde ich das erste Probeexemplar bestellen.